"Rivaldo ist ein Super-Techniker, oh, äh, das ist ja Cafu!"
(Heribert Fassbender)
Sie befinden sich hier: Berichte

Präsentiert das Top-Spiel:

Kalender:

Das sind wir!
» Inklusives Fußball-Turnier ein Riesenerfolg 15.02.2018
Große Kulisse und tolle Stimmung in Aschendorf

Am Samstag den 10.02.2018 fand in der Aschendorfer Großraumturnhalle das dritte inklusive Hallenturnier statt. Ausrichter waren die BW Kickers vom SC Blau-Weiß 94 Papenburg. Die zahlreichen Zuschauer kamen auf ihre Kosten. Mit viel Begeisterung und großem Einsatz konnten Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen Fußball unter Wettbewerbsbedingungen spielen.



Wegen der unterschiedlichen Leistungsstärken wurden die Turniersiegerin zwei Gruppen ermittelt. Es wurde von den verantwortlichen Trainern der BW Kickers großen Wert auf die Ausgeglichenheit der teilnehmenden Mannschaften gelegt. Bei diesem Turnier standen die Freude am Fußball und die Zugehörigkeit zu einer Mannschaft im Mittelpunkt.



So traten in einer Pause zwei „Allstar Teams“ gegeneinander an, was die Unbeschwertheit des Turniers unterstrich.



Sieger der Gruppe A wurde das Team Don Bosco-Heims. Die BW Kickers mussten sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Dritter wurde die Mannschaft der HEP-Schule Papenburg, vierter TuS Haren I.



In der Gruppe B belegte die Mannschaft vom Team Johannesburg Surwold den ersten Platz. Der Vorjahres-sieger, das Lünnis Soccer Team aus Haselünne, wurde Zweiter. Den dritten Platz konnten sich der SV Meppen sichern. Den vierten Platz belegte das 2. Team des TuS Haren.



 Zur Begrüßung war Bürgermeister Jan-Peter Bechtluft in die Halle gekommen. Er unterstrich den Wert dieser Veranstaltung mit dem Satz: „Musik und Fußball verbinden die Menschen. Das ist wirkliche Inklusion.“



Die Siegerehrung mit Übergabe der Urkunden und Pokale nahmen Anna Sievers als Vertreterin des Kreissportbundes (Inklusion durch Sport), Pascal Albers seitens der Stadt Papenburg (Vorsitzender des Ausschusses Jugend, Soziales und Sport) und Hans-Bernhard Mäsker (Geschäftsführer des St. Lukas Heimes, Papenburg) vor.



In ihren Ansprachen hoben sie die Bedeutung der Inklusion für unsere Gesellschaft hervor.



Ziel des Turniers war es, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung am Sport teilzuhaben zu lassen.



Das ist Dank der hervorragenden Organisation durch Eltern der Spieler, der 10 Klasse des Mariengymnasiums Papenburg und den Verantwortlichen der BW Kicker bestens gelungen.



Das nächste Turnier ist für den 09. Februar 2019 geplant.



Jürgen Eden Filmbeitrag  https://youtu.be/lqUZoQOCyN0




» Auf Facebook teilen:

» Bewertung: Nur für Vereinsmitglieder möglich!

» Kommentare: (00)
Die Kommentarfunktion ist nur für Vereinsmitglieder verfügbar!

Partner